Informationsnachmittage 2015

Unsere Infonachmittag richten sich an Interessierte, Angehörige von Betroffenen sowie ehrenamtlich und professionell Tätige.

Jeweils Mittwochs von 15:00 bis 17:00 Uhr im
CARITAS FORUM DEMENZ
Plathnerstr. 51, Gartenhaus
30175 Hannover
Tel.: 0511 700 207 30
Fax: 0511 700 207 50
E-Mail: ForumDemenz@caritas-hannover.de


>> Jahresplanung 2015 (PDF)

 
11. März 2015

„Zwischen Pflegebett und Büro - Vereinbarkeit von Angehörigenpflege und Beruf“ – eine unmögliche Aufgabe ?“
Im Jahr 2020 werden rund 2,64 Millionen Menschen in Deutschland pflegebedürftig sein. Zwei Drittel davon werden im häuslichen Umfeld versorgt. Dementsprechend hoch ist die Zahl der Personen, die sowohl erwerbstätig sind, als auch einen Angehörigen zu Hause betreuen und pflegen müssen.
Für viele Berufstätige wird es zu einem Problem, die Pflege eines Familienmitglieds mit den Anforderungen der eigenen Erwerbstätigkeit in Einklang zu bringen.

Was brauchen Menschen, die ihre Angehörigen pflegen?

Referentin:
Dr. Maren Preuss , Fachreferentin Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e.V.

Veranstaltungsort:
Tagungshaus St. Clemens
Leibnizufer 17 b
30169 Hannover

Zeitraum:
16:30 Uhr bis 18:30 Uhr

Einladung zur Fachveranstaltung (Download als PDF)

   
20. Mai 2015

Geh- Hirntraining
Das Geh- Hirntraining verknüpft Sinneswahrnehmungen, Konzentrations- und Aufmerksamkeitsübungen mit Bewegung und dem Erfahren von Umgebung und Natur. Und ganz nebenbei lernen Sie die älteste Merktechnik, die Loci-Methode kennen. Menschen, die diese Mnemotechnik beherrschen, begeistern uns ziemlich regelmäßig mit ihrer enormen Merkfähigkeit, z.B. bei „Wetten, dass“ oder in anderen TV-Shows. Der Erlebnisspaziergang fürs Gehirn kann gern auch als Brainwalking oder Denksport bezeichnet werden.

Referentin:
Tina Pfitzner, Dipl. Ausbilderin DTB /DOSB
Gehirn- / Gedächtnistrainerin
Fitness- und Gesundheitstrainerin

Veranstaltungsort:
Beratungs- und Begegnungsstelle
Gartenhaus Plathnerstr.51
30175 Hannover

Zeitraum:
14:30 für ca. 2 – 2,5 Std
Begrenzte Teilnehmerzahl

   
15. Juli 2015

Depressionen im Alter – Ursachen, Symptome, Behandlung
Im Alter ist die Depression – neben – der Demenz – die häufigste psychische Erkrankung. Menschen mit einer Depression stehen aber mit ihrer oft nur wenig auffälligen Symptomatik im Hintergrund unserer Wahrnehmung. So leiden betroffene ältere Menschen oft lange, bevor ihnen geholfen werden kann. Die Auswirkungen der Depression betreffen das gesamte Umfeld der Erkrankten – nicht nur ihre eigene Lebensqualität und die ihrer Angehörigen, auch der Alltag der professionell Pflegenden aus dem ambulanten und stationären Bereich kann beeinflusst sein.

Referent:
Dr. med. Thorsten Süße
Leiter Sozialpsychiatrischer Dienst
Region Hannover - FB Soziales -

Veranstaltungsort:
Tagungshaus St. Clemens
Leibnizufer 17 b
30169 Hannover

Zeitraum:
15:00 bis 17:00 Uhr

   

Archive:  >> 2014  |  >> 2013  |  >> 2012  |  >> 2011  |  >> 2010