Veröffentlichungen

Studie D80+ beschäftigt sich mit Werten und Wünschen hochbetagter Menschen

Vernetzte Spielfiguren

Die Studie „Hohes Alter in Deutschland“ (D80+) wurde vom Bundesseniorenministerium gefördert und es wurden über 10.000 zufällig ausgewählte Menschen ab 80 Jahren befragt. Als besonders wichtig zeigte sich eine sichere Umgebung und ein selbst bestimmtes Leben. Des weiteren ist es den Menschen über 80 Jahren wichtig, etwas an jüngere Menschen weitergeben zu können. Sie möchten Werte im Miteinander vermitteln, ein Vorbild sein und ihre Erfahrungen teilen. Knapp zwei Drittel der Befragten gaben an, durch die Corona-Pandemie von der Gesellschaft entfremdet worden zu sein. Zur Pressemitteilung und zum Kurzbericht.