Gerontopsychiatrisches Symposium

Gerontopsychiatrisches Symposium

Das Caritas Forum Demenz veranstaltet Fachtagungen, Seminare und Informationsveranstaltungen, um die Kompetenzen und den Austausch innerhalb der niedersächsischen Versorgungslandschaft zu stärken sowie ein Thema inhaltlich voranzubringen. Das Gerontopsychiatrische Symposium ist eine dieser Veranstaltungen. Es wird in Zusammenarbeit mit dem ambet Kompetenzzentrum Gerontopsychiatrische Beratung in Braunschweig ausgerichtet.

Handlungsfelder

  • gerontopsychiatrische Themen erarbeiten
  • Probleme in der Versorgung diskutieren
  • von den Ergebnissen anderer Fachstellen profitieren
  • im gemeinsamen Austausch neue Lösungen erarbeiten

Was genau ist das Gerontopsychiatrische Symposium?

Die jährlich im Herbst stattfindende ganztägige Veranstaltung ist landesweit bekannt und „ein Jour fixe für alle, die sich in Niedersachsen für die Belange alter Menschen mit psychischen Erkrankungen einsetzen“, so bringt es Ansgar Piel (Arzt, Sozial- und Gesundheitsmanager) vom Psychiatriereferat des Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung auf den Punkt. Das Symposium ist mit Vorträgen sowie Podiumsdiskussionen ausgestaltet, bietet fachlichen Austausch und zeigt neue Aspekte auf. Ein aktuelles Thema wird interdisziplinär betrachtet, Impressionen sowie Perspektiven in Praxis und Wissenschaft gegeben. Gern wird das Symposium genutzt, um Kontakte zu knüpfen und miteinander ins Gespräch zu kommen.

16. Gerontopsychiatrisches Symposium 2024

am 23. Oktober 2024

Das Programm und den Flyer zu der Veranstaltung können Sie hier herunterladen:

Hier können Sie sich bereits jetzt anmelden.

Informationen zu kommenden und vergangenen Symposien:

14. Gerontopsychiatrisches Symposium am 14.09.2022

TRAUMATISIERUNG gesamtgesellschaftliche Krisen und ihre Folgen im Alter Bei unserem diesjährigen Gerontopsychiatrischen Symposium beschäftigten sich 80 Teilnehmende vor Ort und 40 Teilnehmende digital sowie sieben Referent:innen mit den Auswirkungen und Folgen gesellschaftlicher Krisen auf Senior:innen. Nach der…

Artikel weiterlesen